Bei der Ausarbeitung eines Themen Beitrages (Vortrag): die Vielfalt in der Therapie oder mein, ein Weg einem ganzheitlichen Behandlung Therapiekonzept, welches ich anlässlich eines Praxiseinweihungsfestes und Thementages zur Therapeutischen Hypnose hielt, wurde mir erst klar, dass ich jetzt dort ankomme, wo ich immer hin wollte und von der Schöpfung es wohl auch so vorgesehen war.

Weg von einer reinen schulmedizinischen Symptombehandlung hin zu einem den Menschen in seiner Gänze betrachten und wahrnehmen. Als einzigartiges individuelles eigenständiges Menschenwesen, welches somit auch so zu behandeln und zu therapieren wäre, um ihm zu helfen, zu begleiten, anzunehmen und zu fördern zu seiner individuellen, brillianten Einzigartigkeit, welchen ihn dann heilwerden lässt und zu einer Heilung führt, welche er aus sich selbst hervorbringt.

Schon ganz früher, als ich unwissend war, hatte ich ganz oft bei der Massage das Erlebnis, dass die Menschen sagten:“ Was haben Sie da mit mir gemacht?“ Ich erschrak, da ich doch dachte, sie wollen mich der Scharlatanerie bezichtigen. Doch sie meinten, „ das war Suggestion, ich bin ganz ruhig, „oder „Sie haben mich im tiefsten Inneren berührt,“ oder“ das war Hypnose.“ Heute, da ich wissend unwissend bin, weiß ich zumindest, das war so, da ich mit den Menschen mitgeschwungen bin, habe ich ihren Rhythmus aufgenommen, habe ihn verstärkt und die Menschen sich bewusster spüren lassen und ihnen somit geholfen, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Und heute habe ich als Therapie Künstler ein viel weiteres Spektrum an symbolisch betrachtet einem reichhaltigen Farbangebot um mein Therapiekunstwerk im Sinne des Patienten zu erstellen. Ich meine damit, wenn ich mich jetzt als Handwerker betrachte, dass mein Werkzeugkasten mit einem reichhaltigen Sortiment an Therapie Behandlungswerkzeugen angefüllt ist. Und nun gilt es mit Wissen, Gefühl, Intuition, Einfühlungsvermögen, Annahme dem Patienten hiermit zu helfen.

Als ich rein physiotherapeutisch tätig war, habe ich immer nur symptomorientiert behandelt, dies half dem Klienten/ Patienten/ Menschen auch, aber nur kurzfristig und führte oft zu einer Symptomverschiebung. Denn die eigentliche Fehlprägung oder Disharmonie oder Erkrankung ist nicht auf der körperlichen Ebene zu finden. Im Ursprung ist unser Geist, Seele, Bewusstsein in Disharmonie, an Fehlprägungen erkrankt und unser Körper- Organismus ist die Projektionsfläche der Seele, des Geistes, des Bewusstseins.

Jegliches Symptom, Erkrankung, Fehlsteuerung Fehlhaltung Erkrankung, hat seine geistige seelische psychische Entsprechung.

Daher gilt es, dem der wirklich heil werden will und sich weiter entwickeln will und die weitere Entwicklung des Eigenen, dem bedarf es im Heil zu werden und hierin sehe ich mein freudiges Wirken. Ich möchte gerne auf allen Ebenen behandeln und therapeutisch tätig werden (Therapeut aus dem griechischen altgriechischen der Behandler der Diener von Therapeutes altgriechisch Diener Gottes)

So gehört für mich zu einer Therapie, welche eine ganzheitliche Heilwerdung zum Ziele hat, die körperliche Behandlungs- Therapie genauso wie die seelisch geistige Psychotherapie.

Hier sei angemerkt, es geht mir nicht darum diese klar und deutlich nachvollziehbare Weisheit jedem über zu stülpen, ich möchte eher zu dem Menschen hinein schauen und sein Empfinden wahrnehmen , wo er sich befindet und dort beginnen, um ihm dann diesen Weg auf zu zeigen, ob er ihn so gehen möchte, liegt nicht in meiner Verantwortung.

Hieraus entstand das im Folgenden kurz skizzierte Therapieangebot:

Mein ein ganzheitliches Therapien-Konzept von außen nach innen von innen nach außen. Nach Thomas Bauschert oder das Phönixkonzept nach Thomas Bauschert:

Von außen nach innen, von innen nach außen daher, weil doch die Menschen erstmals mit einem körperlichen Symptom an ihrem außen zu mir kommen und ich dann gerne mit dem Patienten Klienten Kunden von außen nach innen zu seiner Bewusstseinsentsprechung in seinem Geiste seiner Seele gelangen mag um dort heilsam einzuwirken, Harmonie zu schaffen, damit Seele, der Geist, das Bewusstsein gesunden, um dann wiederum von innen nach außen zu gehen, damit auch das Symptom gesundet und der Mensch nicht nur psychisch geistig berührt wird sondern auch wahre Berührung von außen her entstehen kann und darf.

Im praktischen Sinne biete ich dann diese Therapie wie folgt an:

Die erste Therapieeinheit dauert zwei bis 2,5 Stunden und dient der Anamnese, Befunderhebung und Diagnostik auf physischer und psychischer Ebene. Es findet ein Erstgespräch statt und eine ganzheitliche körperliche Untersuchung immer bezogen auf das Krankheitsbild und die Hintergründe.

Die weiteren Therapieeinheiten ergeben sich hieraus und ob die Patienten den Weg rein über die Psychotherapie in Hypnose einschlagen wollen oder ganzheitlich von außen nach innen und innen nach außen behandelt werden wollen. Sprich psychisch seelische geistige Behandlung mit physischer Behandlung ( Körperbehandlung Physiotherapie Naturheilkunde gegebenenfalls Bioresonanz)

Sprich die Folgebehandlungen werden nur mit „Psychotherapie und Hypnose“ gearbeitet Zeitraum 90 Minuten, wenn mit Psychotherapie Hypnose und Körperbehandlung sprich Physiotherapie Therapie Naturheilkunde liegt das Behandlungsintervall bei 2,5 Stunden. Eine reine Physiotherapiebehandlung kann hier integriert werden.

Und extra als Phoenixkonzept nach Thomas Bauschert bezeichnet und als Erklärung die lange Überschrift

Mein, ein Weg zu einem ganzheitlichen Therapiekonzept: von außen nach innen von innen nach außen

Beinhaltet Psychotherapie und Hypnose und ganzheitliche naturheilkundliche Behandlung. Preis versteht sich auf alles ohne Bioresonanz, Injektionen Infusionen Verordnung Medikamente und ausführlich extra erstellte über die eigentliche Therapie hinausgehende Befund und Diagnoseerhebungen in schriftlicher Form. Alle sonstigen Leistungen, deren ich mächtig bin, die von mir angeboten werden, sind in den Preisen für die sogenannte Phoenix Konzept Therapie nach Thomas Bauschert inbegriffen.